top of page

6 Überlebens-Tipps für den Urlaub mit Partner.

Aktualisiert: 26. Sept. 2023

Wie man die Realität meistert, wenn sie nicht Instagram-perfekt ist:


Ich bin zum dritten Mal verheiratet, also dreimal mit demselben Mann. Das garantiert natürlich gar nichts, und gerade auf unseren Reisen, wo wir 24/7 aufeinander hocken, sieht die Welt manchmal ganz anders als Instagram pink und rosarot aus.

Nun wissen wir alle, dass man andere Menschen nicht ändern kann. Und es gibt ja auch einen Grund, warum man noch nicht in der „Schwarzen-Witwe-Serie“ mitspielt. Frau hat Mann ja ganz gern, nur sind wir halt von einem anderen Planeten. Also habe ich mich damit beschäftigt, was ich tun kann, um meine eigene Enerie auf Urlaubslevel zu halten - denn nur das kann ich beeinflussen. Na freilich, das beeinflusst dann schließlich auch die Welt um mich herum positiv (… außer bei PMS, aber das wird ein anderer Blog-Post😊).






1. KEEP MOVING!

Ich weiß, es ist schwer, gerade nach der letzten Nacht an der Weinbar (wirklich, ich sehe und verstehe Dich) früher aus dem Bett zu kriechen als die Angebeteten. ABER dieses Gefühl, nach einem 20 Minuten Spaziergang im Wald oder einer 15 Minuten-Yoga-Einheit ganz allein am Strand, ist wirklich unschlagbar. Du hast auch für den Rest des Tages kein schlechtes Gewissen beim 6-Gänge-Menu. So wie Du Dich fühlst, ist Deine Energie um Dich herum, und Du wirst sehen – versprochen, vieles wird „leuchtender“ schon zu Beginn des Tages. UND, was ich ja liebe, vielleicht ist das Frühstück schon fertig, wenn Du zurückkommst. DAS ist das BESTE!




DON‘T: Komplett auf Bewegung verzichten und Deinen Körper vernachlässigen.

DO: 10-15 Minuten Yoga oder Strand-/Waldspaziergang oder Yogadehnungen während Du mit den mit Kindern auf dem Spielplatz bist (die denken Du spielst mit, ist auch voll cool).


2. GEFÜHLE SIND FLÜCHTIG

Welche Gedanken mein Gehirn in meinen Körper spuckt, wenn ich sauer bin, will ich hier gar nicht aufschreiben, die sind definitiv nicht jugendfrei. ABER: Noch NIE habe ich eine Stunde später genau dasselbe Gift in meinem Körper gespürt.

DON‘T: Explodieren. Reagieren. Reagiere nicht, wenn Dich etwas triggert.

DO: Geh aus der Situation raus. Du brauchst Dich nicht erklären. Nimm Dir 30-60 Minuten für Dich selbst. Atme tief, beuge Dich nach vorne kopfüber, schüttel den Kopf, die Arme, den ganzen Oberkörper.


3. DAS GEHÖRT DIR NICHT! Seine Grimmigkeit, die Unfreundlichkeit des Flugbegleiters, die Kommentare der Schwiegertiger, der Wutausbruch des Löwenmäulchens

Versuche die Person tatsächlich mit Deinem Äußeren zu sehen. Wenn Du getriggert wirst, trete einen Schritt zurück und denke in diesem Moment rational. Schau hin und sei Dir bewusst „das bin nicht ich, das ist er/sie und seine/ihre Probleme und Hintergründe.“

DON´T: Sich verantwortlich fühlen, diese Gefühle übernehmen

DO: ENTSCHEIDE DICH für Glücklichsein und dafür einen schönen Tag zu haben. Vielleicht kannst Du sogar Verständnis für Dein Gegenüber aufbringen, das musst Du aber nicht immer. Triff Deine Entscheidung für Dich.


4. ENTSCHEIDE DICH FÜR DAS GLÜCK schon nach dem Aufwachen

Für alles, was in Deinem „Hamsterrad“ vorgeht, kannst Du Dich aktiv entscheiden. Ich zum Beispiel, rede gern mit mir selbst - in meinem Kopf #crazy. Das hört sich ungefähr so an: „Nein, das ist ja jetzt völliger Quatsch, was Du da denkst. Stop it!“ oder „So, für heute können mich alle mal. Ich bin einfach nur gut drauf, genau dafür entscheide ich mich jetzt!“

DON´T: Aufstehen mit schlechter Laune.

DO: Nach dem Aufwachen schließe nochmal die Augen und visualisiere den allerbesten Tag (3 Min. lang). Dann entscheide Dich, dass er auch genauso werden wird.


5. IMMER WIEDER: DU BIST WAS DU ISST.

Wir alle kennen das Gefühl, nachdem wir wie eine Schafherde am reichhaltigen 5-Sterne-Buffet vorbeigetrieben wurden und kräftig zugelangt haben. Und erst recht dieses Völlegefühl, wenn Frau das 2 Wochen lang jeden Tag dreimal macht. Selbstverständlich will Frau die Köstlichkeiten nicht verpassen, aber ist es das wert? Bist Du nicht viel besser drauf, wenn Du nicht bis oben hin mit Softeis vollgestopft bist?

DON´T: Achtlos Essen bis zum Futterkoma.

DO: Nehme Dir einen kleineren Teller, rieche vor dem ersten Bissen am Essen, schaue es Dir an und denke darüber nach wie viele Menschen daran beteiligt waren, dieses Essen auf Deinen Teller zu bringen. Genieße entsprechend und nimm Dir Zeit. Probiere neue Dinge aus. VOR ALLEM: Fülle Deinen Magen nie über 80%. Du kannst auch Essensspiele mit Deinen Kindern ausprobieren. So lernen sie achtsam und bewusst zu essen (z.B. Wer traut sich das und das zu probieren? Augen schließen und raten was man gefüttert bekommt etc.).


6. HOLE DICH IMMER WIEDER IN DEN MOMENT ZURÜCK

Wie oft fangen wir an zu meckern, weil ein Problem aus der längeren oder kürzeren Vergangenheit in unserem Kopf auftaucht und wir ganz schnell dabei sind, uns darüber Gedanken zu machen, wie wir die Rechnungen zahlen müssen, die Steuer noch machen müssen und so weiter. Das ist INSTANT-schlechte-Laune-Futter. Dabei steht man gerade mit seinen Lieben am schönsten Ort der Welt - mit der schlechtesten Laune der Welt?! Wtf!


DON´T: An nächste Woche denken.

DO: Wenn Du merkst, dass gerade in den wunderschönen Momenten Gruselgedanken aufkommen, dann gibt es eine super Methode: Atme tief durch. Finde 5 Dinge, die Du siehst, 4 Dinge, die Du hörst, 3 Dinge, die Du spürst, 2 Dinge, die Du schmeckst und etwas, was Du gerade riechen kannst. Funktioniert auch wunderbar als Spiel mit dem/den Angebeteten und lässt gemeinsam die kleine Familienwelt wieder positiver und knuddeliger werden.







BONUS-TIP:

Und diesen muss ich wirklich auch noch selbst ausprobieren: Wenn es mal richtig kracht (und das darf es in den besten Familien), Ihr schreit und brüllt und benehmt Euch wie Ozzy Osbourne auf Acid, dann schreie doch mal einfach so mittendrin: „Sand“ und beobachte was passiert. (*gelesen auf Instagram und für gut befunden).

Wenn Du es ausprobiert hast, würde ich mich über Dein Feedback in den Kommentaren freuen. Und wenn Dir diese Zeilen gefallen haben, dann schenke mir gern ein Herz.

Damit herze ich Dich und wünsche einen friedlichen, erholsamen und auf wundervolle Weise unvergesslichen Urlaub mit Deinen Lieben.


Deine Cindy


85 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page